Neue Wohnungen sollen in der Lion-Feuchtwanger-Straße entstehen – Bezirksamt sollte Bau einer weiteren Gemeinschaftsschule prüfen

Bildschirmfoto von 2020-08-25 11-06-23Seit vielen Jahren bemängeln Anwohnerinnen und Anwohner in Kaulsdorf-Nord den Zustand der ehemaligen Gaststätte „Mecklenburg“ in der Lion-Feuchtwanger-Straße. Immer wieder gab es dazu Forderungen aus dem Bürgerhaushalt, die jedoch nicht vom Bezirksamt umgesetzt werden konnten, weil sich das Gebäude in Privatbesitz befindet. Nun plant der Eigentümer den Abriss der vorhandenen baulichen Anlage und die Errichtung zweier sechsgeschossiger Wohnhäuser und einer erdgeschossigen Parkebene mit 62 Garagenstellplätzen sowie einem darüber liegendem Gartenplateau. 124 Wohneinheiten sollen so nach den Plänen des Eigentümers entstehen. Der Bauantrag wurde noch nicht vom Bezirksamt beschieden. Weiterlesen

Rot-Rot-Grün unterstützt Anmietung von neuen Räumen für die Stadtteilbibliothek Kaulsdorf-Nord

Stadtteilbibliothek_Klausdorf_NordHeute wurden mit Stimmen der rot-rot-grünen Koalition im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses die finanziellen Mittel für die Anmietung von neuen Räumlichkeiten für die Stadtteilbibliothek Kaulsdorf-Nord im Einkaufszentrum „Forum am Kienberg“ (früher: „Corso“) an der Neuen Grottkauer Straße freigegeben. Damit ist die Zukunft der Bibliothek weiter gesichert. Weiterlesen

Verbesserung des Nahverkehrs für die Siedlungsgebiete – Straßenbahn ausbauen und Bus-Linien erweitern

MahlsdorfDer Senat hält weiter am Lückenschluss der Straßenbahn zwischen Hellersdorf und Mahlsdorf fest. Wie aus der Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (DIE LINKE) zu erfahren war, sieht der Berliner Senat eine Realisierung dieser Maßnahme bis 2035 vor. Welche konkrete Streckenführung hierfür vorgesehen ist, kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Dazu werden im Planungsprozess verschiedene Korridore geprüft, bevor eine Entscheidung fällt. Weiterlesen

Aufzug am Wolkenhain wieder in Betrieb genommen!

Bei dem guten Wetter sind in 20200727_095331den letzten Tagen vermehrt Anfragen an mich herangetragen worden, warum der Aufzug am Wolkenhain nicht in Betrieb ist. Besonders mobilitätseingeschränkte Personen waren darüber enttäuscht, dass es keine Informationen gab, dass der Aufzug derzeit nicht funktioniert. Dazu habe mich an die Grün Berlin GmbH gewandt. Heute habe ich die Antwort bekommen, dass der Aufzug wieder für die Besucher*innen des Kienbergparks zur Verfügung steht. Der Aufzug war aus Gründen der Eindämmungsmaßnahmen des Coronavirus vorübergehend außer Betrieb. Vor Ort sind nun Hinweisschilder zur Nutzung angebracht worden.

Vielen Dank an das Kienbergparkmanagement für die kurzfristige Abhilfe. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern des Kienbergparks viel Vergnügen am Wochenende und freue mich, dass der Aufstieg zum Wolkenhain für alle nun wieder möglich und für manche nicht mehr so beschwerlich ist.