9-Euro-Ticket verlängern!

Der Koalitionsausschuss von Rot-Grün-Rot fordert den Bund auf, eine dauerhafte, bezahlbare und einfache Anschlusslösung für das 9-Euro-Ticket zu entwickeln. Als Land will Berlin zudem für 2022 eine temporäre Lösung erarbeiten, deren Ausgestaltung abhängig von der Anschlusslösung des Bundes ist.

Es ist richtig, dass Berlin als Bundesland weiter den politischen Druck auf den Bund aufrechterhält. Wir zeigen, dass es uns ernst ist und nehmen den Bund in die Pflicht. Das 9-Euro-Ticket hat vielen Menschen Mobilität ermöglicht, die sie sich zuvor nicht leisten konnten und gezeigt, dass es einen großen Bedarf für günstigen Nahverkehr gibt.

Gleichzeitig kann Berlin allein das 9-Euro-Ticket nicht stemmen. Berlin kann Vorschläge für den AB-Bereich machen, doch wir sind eine Metropolregion. Abstimmungen mit Brandenburg im Rahmen des VBB sind dringend notwendig, denn auch Pendlerinnen und Pendler in Berlin und Brandenburg sollten davon profitieren. Wir hoffen nun auf konstruktive Gespräche mit unseren Partner:innen in Brandenburg, damit von Oktober bis Dezember 2022 eine Übergangslösung für den VBB in Kraft treten kann, die hoffentlich dann ab Januar 2023 von einer bundesweiten Lösung abgelöst wird.