IGA-Blumenhalle weiterhin nicht verkauft – Bezirkliche Nachnutzung sollte geprüft werden

BlumenhalleSeit Beendigung der Internationalen Gartenausstellung 2017 wurden Gespräche über den Verkauf der Blumenhalle seitens der Grün Berlin GmbH mit verschiedenen Interessenten geführt. Auch ein Interessenbekundungsverfahren wurde gestartet. Bis heute gibt es jedoch kein Ergebnis. Die Grün Berlin GmbH hat erklärt, dass sie keine Nachnutzung sondern weiterhin den Verkauf und Rückbau verfolgt. Bis zum 30.06.2020 soll die Blumenhalle gemäß Bescheid des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf zurückgebaut werden.

Dazu erklärt Kristian Ronneburg, direkt gewählter Abgeordneter für Hellersdorf-Süd/Kaulsdorf-Nord: „Da bis heute kein Interessent für den Kauf der Blumenhalle gefunden werden konnte, schlage ich vor, dass das Bezirksamt prüfen sollte, ob die Blumenhalle für bezirkliche Zwecke genutzt werden könnte. Auch im Rahmen anderer Gartenschauen konnten Blumenhallen nachgenutzt werden. Denkbar ist eine Nutzung für sportliche Zwecke oder auch als Lager für Objekte, die durch das Bezirksamt archiviert werden.“

Die vollständige Anfrage und die Antworten des Senats finden Sie hier.