Aktuelles zum Neubau der NABU-Wildvogelstation

Nachdem der SIWANA-Lenkungskreis zusätzliche finanzielle Mittel für die geplante Maßnahme des Abrisses der NABU-Wildvogelstation und des Neubaus von Wildvogelstation und Baumpflegestützpunkt des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf unter einem Dach beschlossen hat, wurde auf Nachfrage der Linksfraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf seitens des Bezirksamtes erklärt, dass die Realisierung der Maßnahme nach Bestätigung der Mittel durch den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses 52 Monate dauern würde.

Diese lange Zeit wäre unzumutbar für die vor Ort Tätigen des NABU, die ihre Arbeit seit dem letzten Jahr in Containern fortführen. Dazu erklärt Kristian Ronneburg:

Ich begrüße die Aussage des Bezirks, dass die Maßnahme eine hohe Priorität genießt und an einer Verkürzung des Zeitplans gearbeitet wird. Momentan veranschlagt das Bezirksamt für Abriss (2,5 Monate) und Neubau (18 Monate) insg. 20,5 Monate. Demnach blieben für Planungsschritte, Vertragsgestaltung und Leistungsphasen 31,5 Monate. Dieser Zeitraum muss verkürzt werden. Die Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus wird sich dafür einsetzen, dass weiterhin die dem NABU entstehenden Kosten für die Anmietung der Container durch das Land Berlin übernommen werden.“
 

Werbeanzeigen