Keine Einzäunung des Kienbergparks!

 

Zu der Forderung der CDU-Fraktion in der BVV-Marzahn-Hellersdorf aufgrund von Vandalismus den Kienbergpark einzuzäunen, erklärt Kristian Ronneburg, Abgeordneter für den Wahlkreis Hellersdorf-Süd/Kaulsdorf-Nord:

„Nachdem die CDU bereits kurz vor Ende der IGA 2017 entgegen aller Planungen des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf und vorheriger Versprechen forderte, dass der neu entstandene Kienbergpark einzuzäunen sei, wiederholt sie nun mit einem neuen Antrag für einen „Masterplan“ für die „Gärten der Welt“ und den Kienbergpark diese Forderung abermals. Sie stellt sie in den Mittelpunkt ihres Plans und leistet damit dem Anliegen des Bezirks, einen Volkspark für alle Menschen zu schaffen, einen Bärendienst. Weiterlesen

Werbeanzeigen