Kiezgespräch im Kiezbüro

53052634_1084613191728859_5814769558480748544_nAm vergangenen Donnerstag hatte der Abgeordnete Kristian Ronneburg einen besonderen Gast in seinem Wahlkreisbüro am Cecilienplatz. Kultursenator Klaus Lederer stand Rede und Antwort beim Kiezgespräch. Rund 50 Menschen kamen ins Kiezbüro an diesem Abend und hatten auch viele Fragen mitgebracht. In den knapp zwei Stunden ging es von der Berliner Kulturpolitik im Allgemeinen, über Europa und die dazugehörigen LINKEN Herausforderungen bis hin zu konkreten lokalen Themen, wie dem Erhalt von Bibliotheken und einer Kulturlandschaft für alle Bürgerinnen und Bürger.

Kristian Ronneburg, Wahlkreisabgeordneter für Hellersdorf-Süd und Kaulsdorf-Nord, unterstrich die Bedeutung von Kulturarbeit im Bezirk. Gerade die dezentralen Bibliotheksstandorte müssten langfristig gesichert und ausgebaut werden. Im Hinblick auf die geplante Neubebauung am Cecilienplatz versprach Kristian Ronneburg sich für eine Übergangslösung während der Bauphase vor Ort einzusetzen und forderte, dass die Bibliothek auch langfristig im Kiez verbleibe müsse. Dafür gäbe es bereits verschiedene Ideen, die jetzt vom Bezirksamt geprüft werden müssen.

Im bevorstehenden Europawahlkampf sei DIE LINKE die Kraft, die sich für den Zusammenhalt in Europa stark mache und gleichzeitig grundlegende Veränderungen der EU hin zu einer sozial gerechten Union für alle fordere, so Lederer und Ronneburg.

Werbeanzeigen