Neuerung in der AV-Wohnen: Übernahme der Mitgliederbeiträge für den Berliner Mieterverein

Ab dem 01.01.2019 gibt es wichtige Neuerungen für Menschen, die im Rahmen der AV-Wohnen Leistungen für Kosten der Unterkunft und Heizung nach dem SGB II, SGB XII (Sozialhilfe) und Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) beziehen.

Für diese leistungsberechtigten Personen werden die Mitgliedsbeiträge für den Berliner Mieterverein übernommen. Wer einen mietrechtlichen Beratungsbedarf hat und Mietzuschüsse erhält, muss die Mitgliedsbeiträge zukünftig nicht mehr selbst tragen. Haushalte mit geringen Einkommen werden dadurch spürbar entlastet. Viele Haushalte mit geringen Einkommen können oftmals aus finanziellen Gründen die Beratung und Unterstützung durch den Mieterverein nicht in Anspruch nehmen. Nicht selten sind unrechtmäßige Kündigungen durch Vermietende die Folge. Mit der Neuregelung unterstützt das Land Berlin die Mieterinnen und Mieter bei der Durchsetzung ihrer Rechte.

Weitere Informationen gibt es bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_1812/nachricht6659.html

Advertisements