Verbesserung des Nahverkehrs für die Siedlungsgebiete – Straßenbahn ausbauen und Bus-Linien erweitern

MahlsdorfDer Senat hält weiter am Lückenschluss der Straßenbahn zwischen Hellersdorf und Mahlsdorf fest. Wie aus der Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (DIE LINKE) zu erfahren war, sieht der Berliner Senat eine Realisierung dieser Maßnahme bis 2035 vor. Welche konkrete Streckenführung hierfür vorgesehen ist, kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Dazu werden im Planungsprozess verschiedene Korridore geprüft, bevor eine Entscheidung fällt. Weiterlesen

Aufzug am Wolkenhain wieder in Betrieb genommen!

Bei dem guten Wetter sind in 20200727_095331den letzten Tagen vermehrt Anfragen an mich herangetragen worden, warum der Aufzug am Wolkenhain nicht in Betrieb ist. Besonders mobilitätseingeschränkte Personen waren darüber enttäuscht, dass es keine Informationen gab, dass der Aufzug derzeit nicht funktioniert. Dazu habe mich an die Grün Berlin GmbH gewandt. Heute habe ich die Antwort bekommen, dass der Aufzug wieder für die Besucher*innen des Kienbergparks zur Verfügung steht. Der Aufzug war aus Gründen der Eindämmungsmaßnahmen des Coronavirus vorübergehend außer Betrieb. Vor Ort sind nun Hinweisschilder zur Nutzung angebracht worden.

Vielen Dank an das Kienbergparkmanagement für die kurzfristige Abhilfe. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern des Kienbergparks viel Vergnügen am Wochenende und freue mich, dass der Aufstieg zum Wolkenhain für alle nun wieder möglich und für manche nicht mehr so beschwerlich ist.

 

Marzahn-Hellersdorf bekommt ein neues Amtsgericht – Standort am Helene-Weigel-Platz sollte stärker in den Blick genommen werden

District court / Amtsgericht

Rot-Rot-Grün setzt sich für die Stärkung der Außenbezirke Berlins ein. Dazu gehört auch, dass in Marzahn-Hellersdorf ein neues Amtsgericht errichtet wird, denn nach der Schließung des Amtsgerichts Hohenschönhausen 2012 befinden sich von elf Amtsgerichten nur noch vier im Osten Berlins. Eine justizinterne Arbeitsgruppe befasst sich mit der Erarbeitung eines Konzepts für einen neuen Standort. Planungsmittel für das neue Amtsgericht in Höhe von zwei Millionen € stehen bereit. Weiterlesen

Der Kiez verändert sein Gesicht – Nahversorgungszentrum in der Neuen Grottkauer Straße glänzt mit Neubauten

photo_2020-07-29_17-04-05

Neuer Rewe-Markt eröffnet

Am heutigen Mittwoch, dem 29. Juli 2020, fand die feierliche Eröffnung des neuen Rewe-Marktes in der Neuen Grottkauer Straße statt. Nach zwei Jahren Planung und Bau entstand auf dem Gelände einer eingeschossigen Handelseinrichtung aus DDR-Zeiten ein moderner, großer Rewe-Markt. Auch das „Corso“ macht sich derzeitig hübsch. Nur das Haus der Gesundheit wartet noch auf das Ende des jahrelangen Tiefschlafs. Weiterlesen