Boulevard Kastanienallee wird erneuert – Umgestaltung soll im April 2019 beginnen

14289980_548795655310618_6580884867776419209_oViele Bürgerinnen und Bürger fordern seit Jahren , dass der Hellersdorfer „Kastanienboulevard“ aufgewertet wird . Wegebeziehungen, Spielplätze, Mülleimer, Beleuchtung, Grünanlagen und die Aufenthaltsqualität insgesamt stehen im Fokus der Kritik. Nun endlich ist ein Baubeginn absehbar. Weiterlesen

Advertisements

„Haus der Gesundheit“ sanieren – Bezirk braucht dringend weitere Büroflächen

HdGDas „Haus der Gesundheit“ in der Etkar-Andre-Straße steht seit Jahren leer. Wegen fehlendem Brandschutz wurde das Gebäude 2013 gesperrt, das bezirkliche Gesundheitsamt bezog einen neuen Standort in der Hellen Mitte. Bezirk und Senat streiten seitdem über die Sanierung des Hauses, denn die Marzahn-Hellersdorfer Verwaltung braucht dringend weitere Büroflächen. Weiterlesen

Kaulsdorfer Ulmen-Grundschule braucht schnelle Hilfe – Planungen für Sporthallen-Neubau und Mensa umsetzen!

UlmenschuleViele Grundschulen in Marzahn-Hellersdorf sind längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen. Überfüllte Klassen, zu wenige Toiletten, zu kleine Mensen für die Essensversorgung und die Umwandlung wichtiger pädagogischer Räume, wie Lernwerkstätten in Klassenzimmer sind die Folgen. Auch die Ulmen-Grundschule in Kaulsdorf leidet unter hohen Schüler*innen-Zahlen und jahrelang verschleppten Investitionen in den Ausbau des Gebäudes. Weiterlesen

Bekommt der Bahnhof Mahlsdorf ein Fahrradparkhaus?

FahrradDie Fahrradstellplätze am S- und Regionalbahnhof Mahlsdorf gehören zu den am intensivsten genutzten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Der wachsende Bedarf kann kaum durch das vorhandene Angebot gedeckt werden. Ebenso werden an dem Bahnhof auch viele Fahrräder geklaut. Kristian Ronneburg (MdA) hat die Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr und Klimaschutz danach gefragt, welche Pläne für das Fahrradparken am Bahnhof Mahlsdorf verfolgt werden. Weiterlesen

Kolibri in Not – Hellersdorfer Grundschule braucht dringend Unterstützung!

Die Kolibri-Grundschule platzt aus allen Nähten. Seit Jahren wachsen die Schüler*innen-Zahlen, aber die Schule selbst hat keinen Zuwachs an weiteren Räumen, Sanitären-Anlagen und einer dem wachsenden Bedarf angemessenen Mensa erfahren. Die Probleme sind dem Bezirk bekannt. Immer wieder sendeten die Schulleitung und die Eltern Hilferufe an die bezirkliche Politik. Doch statt die Sache anzupacken, kamen in jedem Schuljahr mehr Schüler*innen dazu, die Situation verschärfte sich. Weiterlesen