Stadtteilbibliothek Kaulsdorf-Nord zum Aushängeschild des Cecilienplatzes machen

bibliothekDas geplante Wohnungsbauvorhaben eines Investors am Cecilienplatz, das durch das Bezirksamt im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens begleitet wird, bietet die Chance für eine Weiterentwicklung des Bibliotheksstandortes Kaulsdorf-Nord. Die Linksfraktion bringt dazu einen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ein. Weiterlesen

Advertisements

Presseerklärung: Ausbau der Ostbahn dringend notwendig

Zur Bewältigung des Pendlerverkehrs und des Ausbaus des Schienenpersonennahverkehrs haben Berlin und Brandenburg mit dem Programm i2030 verschiedene Korridore identifiziert, auf denen der Ausbau von S- und Regionalverbindungen vorangetrieben werden soll. Dazu gehört bis dato jedoch nicht die Ostbahn, die auch vom Bund nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen wurde. Weiterlesen

Aktueller Stand der Radverkehrsprojekte in Marzahn-Hellersdorf

Zeichen_237Die rot-rot-grüne Koalition hat sich als eines der größten Ziele dieser Legislaturperiode den Ausbau des Radverkehrs auf die Fahnen geschrieben. Im Doppelhaushalt 18/19 sowie in SIWANA (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Errichtung eines Nachhaltigkeitsfonds) wurden hohe Investitionssummen für die Radinfrastruktur abgesichert. Auch in Marzahn-Hellersdorf stehen verschiedene Maßnahmen in den nächsten Jahren an. Hier stehen vor allem Lückenschlüsse im bestehenden Netz im Vordergrund. Auch der Ausbau von Fahrradabstellanlagen wird vorangetrieben.  Weiterlesen

Bezirke bekommen Parkmanager – Hönower Weiherkette braucht dringend zusätzliche Unterstützung

gaerten_weltIm Rahmen der Verhandlungen zum Nachtragshaushalt hat sich Rot-Rot-Grün dafür entschieden, den Bezirken 6 Mio. Euro für Parkmanager für Parks und Grünanlagen bereitzustellen. Im Rahmen von Pilotprojekten soll vor allem dem Vandalismus in Parks und Grünanlagen begegnet werden.

 

Dazu erklärt Kristian Ronneburg: „Auch Marzahn-Hellersdorf wird mit etwa 500.000 Euro externe Dienstleister als Parkmanager beauftragen können. Ich halte es für dringend notwendig, dass der Bezirk auch die Landschaftsschutzgebiete miteinbezieht. Insbesondere die zunehmend durch Vandalismus geprägte Hönower Weiherkette braucht mehr Aufmerksamkeit. Mit dem zusätzlichen Personal kann die Prävention gestärkt und das Bewusstsein für den Schutz des Gebietes gestärkt werden.“